Läuft nur noch ruppig langsam :(

      Jetzt versteh ich garnix mehr.... ihr geht es ja schon besser, aber warum hat sie plötzlich ein Loch im Fell. Unten am Bauch ist ein nacktes Hellrosa Lichtung.
      Sind das beleiterscheinungen oder hat sie wieder was neues und ich muss zusätzlich Kirbiskern verabreichen.

      Übrigens, allen ein frohes Weihnachtsfest :) :thumbsup:
      Grüß dich!

      Keine Bange, so wie ich dir schon anfangs erzählt habe, fällt meist erst dann die Mangelerscheinung auf, wenn das Fell löchrig wird.
      Ebenso sagte ich dir, dass es eine langwierige Zeit wird, der Körper holt sich das Vit.D ganz langsam und jetzt dort hin, wo er es für seinen Organismus am dringendsten benötigt. Da gehört das Fell nicht dazu - erst dann, wenn der gespeicherte Vit.Haushalt wieder passt, kann sich der Körper auf das Fell "konzentrieren".
      Gib deiner Chapy zuliebe nicht zu schnell auf - sie wird es dir lohnen!

      Alles Liebe
      Birgit
      Hallo Birgit, aufgeben sowieso nicht :) Aber ich war ehrlich etwas verzeiweifelt weil ich nicht damit gerechnet hatte das es ihr erst besser geht und dann plötzlich wieder das Fell verliert. Hatte muffe das sie jetzt noch eine neue Mangelerscheinung bekommt. Dann bin ich ja froh das es alles zu der aktuellen Situtation gehört.
      Wie lange soll sie den Lebertran noch bekommen ? 2-3 Wochen oder länger ?
      Servus!

      Also bei Trixi, deren Werdegang ich begleitete, wurde ungefähr 3 Wochen lang jeden Tag 2Tropfen Lebertran verabreicht. In dieser Zeit ging es ihr von den Bewegungsabläufen immer besser, blieb auch immer weniger hängen. Das Fell bekam in dieser Zeit auch noch zusätzliche Lücken, allerdings sah man dann auch schon nachwachsende Fellstellen. Nach 3 Wochen wurde dann auf jeden 2. Tag Lebertran gewechselt, das Fell bekam schon wieder mehr Glanz, die Augen sahen interessiert und gesund aus. Wieder nach 2 Wochen wurden die felllosen Stellen merklich kleiner - die Lebertran-Kur wurde auf alle 3 Tage minimiert. Nach wieder 2-3 Wochen auf alle ca.4 Tage. Als es so aussah, dass nun alles in Ordnung wäre, wurde Lebertran abgesetzt und dafür Hakimol "Grüne Tropfen" als Nahrungsergänzung 2xWoche eingeführt. Der Prozess dauerte 3 Monate! Der Kontakt brach diesen Sommer leider ab, da lebte Trixi aber immer noch.

      Also nicht die Geduld verlieren, es zahlt sich aus!
      Alles Liebe
      Birgit




      Ja mit deiner Trixi das ist schon heftig. Gut das es so schlimm erst garnicht kam.
      Ich war gerade oben und hab mir die Zähne von beiden genauer angesehen. Also Chapy hat 3 x so lange Zähne wie ihre gesunde Schwester.
      Könnte das daran liegen, das sie in der Zeit wo sie schwach war, keine Nüsse mehr geknackt hat ?
      Also da muss sie jetzt auf alle Fälle viel nachholen. Seit Herbst seh ich beide kaum noch Nüsse knacken sondern nur noch bunkern. Auch das Korn Futter rühren sie kaum noch an.
      Als würden sie Fasten. Ganz komisch. Aber Rosinen, Äpfel und Trauben essen sie zumindest.
      Grüß dich!

      Tut mir leid, dass ich erst jetzt antworte.

      Wenn Chapy so lange Zähne hat, solltest du sie vom Tierarzt ansehen bzw. richtig kürzen lassen. Denn erst dann kann er wieder richtig futtern.

      Wenn du meinst, dass sie nur mehr am Obst sind, dann gib mal in ein frisch gefülltes Körnerschüsselchen aufgeknackte Haselnüsse, die du in einige Teile teilst (sodass sie diese mit den Backenzähnen zermahlen können), ebenso mit Walnüssen oder Cashewkernen. Dann kannst du sehen, ob sie diese wenigstens rausfischen. Wenn die Zähne nicht ganz OK sein sollten, schaffen sie das Öffnen von Haselnüssen nicht. Brauchen würden sie aber die Inhaltsstoffe schon.

      Ich wünsche dir und deinen Streifenträgern einen schönen Jahresbeginn,
      Alles Liebe
      Birgit
      Also Chappy geht es wieder gut, die kahle stellen wachsen wieder nach. ABER... jetzt fängt ihre Schwester an kahle stellen zu bekommen :( manno, das kann doch nicht sein.
      Sie hat ein riesen Loch an der Stirn und eins am Fuß. Ich kann doch nicht beide das ganze Jahr mit Lebertran füttern. Vielleicht ist es noch die Nachwirkung von der vorherigen Zeit ?

      Was mir extrem aufgefallen ist, die Sepiaschale wurde damals so gut wie garnicht angeknabbert..... aber JETZT sieht sie aus als würden die komplett weggefressen werden.
      Innerhalb von Wochen schrumpfte die Sepia auf die Hälfte und die Zahnspuren sind überall zu erkennen.Fressen sie soviel Kalzium wenn sie "viel" D3 bekommen oder "zuwenig" D3 haben ?? gut oder schlecht ?
      Man sollte erwähnen das war die Zeit wo Chappy so krank wurde. Ob sie JETZT derzeit soviel davon knabbern weiss ich nicht, ich besorg mal ne neue Sepia dann sehe ich das ja.
      Huhu,
      der wichtige Bestandteil der Milch ist Calcium. Du solltest Anfangsmilch (ohne Zuckerzusatz und Zusatzstoffe) auswählen. Da meine Baumis das reine Pulver abgelehnt haben und auch die flüssige Milch nicht der Renner war, habe ich es mit dem Bio Getreidebrei 7-Korn von Hipp probiert und beides vermischt. Das ergab eine schön feste Masse, je nach Wasserzugabe und wird von meinem Baumis geliebt. Gleichzeitig bekommen sie auch noch die wichtigen Bestandteile der Nüsse, die meine Dreamy mit ihren Zähnen lange Zeit nicht fressen konnte.
      Übertreiben sollte man es mit dem Brei aber nicht bzw ich muss aufpassen, dass es die richtige bekommt. Außer Dreamy habe ich noch 3 Gierschlunde in der Mädelsvoliere. Sie dürfen auch was davon abhaben, aber wenn ich nicht aufpasse, beanspruchen sie alles für sich und Dreamy geht leer aus. Die anderen drei Damen haben es glücklicherweise nicht nötig, noch mehr Gewicht zu zu legen und sollen lieber selbst Nüsse knacken und ihre Zähne abnutzen, als dass ich ihnen das gemahlen vorsetze. :D Für Dreamy erachte ich es weiterhin als wichtig, dass ich darauf achte, dass sie genug bekommt, sie ist zwar nicht dünn, aber neigt dazu, eher schlank zu sein und ihre Zähne müssen nach wie vor von mir bearbeitet werden, da sie nicht ganz aufeinander treffen. Aber genug von meinen Baumis, ich wünsche dir alles Gute für den weiteren Genesungsprozess! Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass er lange dauert. Nach Beginn der "Behandlung" hat Dreamy auch zunächst noch mehr Felllöcher bekommen und Speedy war auch etwas angeschlagen. Es wird also an dem anderen Baumi nicht spurlos vorbei gegangen sein, sondern das andere Baumi war von Natur aus stärker, zeigt nun jedoch auch Mangelerscheinungen. Das solltest du jedoch mit den Maßnahmen auch wieder in den Griff kriegen.
      LG
      Speedy † 1.11.2013 Du bleibst immer in unserem Herzen, danke für anderthalb tolle Jahre mit dem schnellsten Baumi, das es gibt. Du warst und bleibst einzigartig toll und musstest viel zu früh gehen. Du bleibst ewig in meinem Herzen mit wunderschönen Erinnerungen. :love:
      Grüß dich!

      Erstens muss ich sagen, dass es mich freut dass es deinem Hörnchen wirklich besser geht.
      Dass nun das zweite Tierchen auch anfängt - hat es mit Chappy mitgefressen oder hatte er eine "Sonderbehandlung"? Dann könnte es natürlich sein, dass es so wie Imke sagt nur eine verzögerte Reaktion ist weil es anfangs kräftiger war.

      Ich weiß ja nicht ob du es schon hast, Chappy solltest jetzt schon vom Lebertran absetzen. Alles was man zu lange und zu viel gibt ist ja auch nicht gut, Überdosierung soll es zwar bei Lebertran als natürliches Mittel nicht geben (habe ich in verschiedensten Artikeln gelesen - aber frag mich nicht mehr wo) aber es enthält ja auch viel Vit. A usw. ....
      Betreffend der Sepiaschale - Vit.D reguliert den Calcium-Phospor Stoffwechsel - ist also möglich, dass sich deine Hörnchen das benötigte Calzium nun vermehrt zugeführt haben.

      Wenn du dann so weit bist, dass du den Lebertran absetzt, hast du die Möglichkeit 1-2x pro Woche 1-2 Tropfen in einen Obst(Getreide)brei "Hakimol-Grüne Tropfen" zu geben. So erhalten sie weiterhin Vit.D aber nicht in der Konzentration des Lebertrans.

      Hoffe, dass du nun Chappys Partner auch noch so toll hinbekommst, sodass endlich Ruhe einkehrt und du deine Freude an und mit den Tierchen genießen kannst.
      Alles Liebe
      Birgit