Läuft nur noch ruppig langsam :(

      Läuft nur noch ruppig langsam :(

      Hallo Leute,
      seit 3 Wochen ist mir aufgefallen das ein Baumi (ich glaub chapy) nicht mehr so Vital ist wie ihre Schwester. Sie krabbelt an mir nur langsam hoch. Und Jetzt merke ich das auch ihr Fell am Bauch fettig und ungepflegt ist.
      Heute beim nachsehen wird mir klar, da stimmt was nicht. Ich dachte es wäre einfach ne Phase das sie halt keine Lust auf Klettern hat. Aber sie springt nicht mehr von Ast zu Ast sondern sie schleicht.
      youtu.be/KNzdaxjsKtA

      Vom Gitter traut sie sich nicht auf den Ast zu springen sondern geht den Umweg an Wegen entlang zu krabbeln. Ich weiss garnicht wie ich sie einpacken soll für den Tierarzt. Ich weiss nichtmal was sie haben könnte :(
      Habt ihr Rat ?
      Okey bin wieder zurück. Die Tierärztin war war sehr freundlich, die Azubis haben noch nie ein Hörnchen gesehen.
      Auf jedenfall konnte die Ärztin erstmal nichts tun, da man mit einem zappelnden panischen Hörni nicht viel anstellen kann.
      Sie hat sie abgetastet und in den Mund geschaut, meinte aber das sie einen recht agilen eindruck vermittelt.
      Sie gab mir ein Schmerzmedikament und meinte ich soll das weiter beobachten. Wenn das länger so bleibt muss sie ins Röntgen.
      Alterkrankheiten hat sie keine bei dem Alter und möglich wäre das sie gestürzt ist. (kann ich bestätigen, die turnen ja wie wild)

      Joa... :( keine Ahnung.... ich hoffe das geht von alleine weg. Aber schon komisch das sie das fast einen Monat hat, erst ganz minimal und jetzt so ausgeprägt.
      Akute Dinge sind doch eigentlich von jetzt auf gleich oder nicht ?
      Grüß dich!

      Darf ich dich fragen ob du eine UB-Lampe in der Voliere hast?
      Für mich selbst sieht das nämlich nach einem Vit.D Mangel aus. Da können sie ihre Beine einfach nicht mehr so koordinieren, die Knochen können sich verformen - Endstadion ist Rachitis. Wenn es schon so fortgeschritten ist, kann das Fell auch schon in Mitleidenschaft gezogen sein - es gibt dann kahle Stellen, oder schüttere, die dann dunkel aussehen. Das große Problem ist aber der Bewegungsapparat und dann auch die Zähne. Diese werden weich und können abbrechen.
      Dies kommt daher, dass sie durch das fehlende Vit.D (das dürften die Baumis in erhöhter Dosis benötigen) das nur durch UV-B-Einwirkung entwickelt werden kann, nicht genug Calzium im Körper binden können. Ich bin wirklich kein Arzt, aber leider gibt es schon viele Erfahrungswerte dafür - auch bei jungen Hörnchen.

      Wenn dir also die TÄ nichts sagen konnte, dann würde ich dir empfehlen 1. den TA nochmal zu kontaktieren und diese Erfahrungswerte zu berichten. Vielleicht gibt dir dann der TA ein Rezept für Vit.D-Tropfen die man auch kleinen Kindern gibt. Notfalls kannst du auch jetzt im Akutfall Lebertran besorgen. 1 Tr. in einem Tr. Honig vermischt schlecken sie meist schnell vom Löffel und Kalk (eventuell von Sepiaschale) übers Futter streuen. Wenn es dann richtige Fortschritte gibt, kannst du zu Hakimol-Grüne Tropfen wechseln. Diese gebe ich in der "dunklen" Zeit 2x in der Woche und im Sommer 1x.

      Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.
      So viel ich weiß, gab es auch einen langen Beitrag von der Userin "Baumiliebhaberin" - ihr Weibchen hatte auch dieses Problem. Sie wurde wieder! Vielleicht gib in "Suche" Vit.D.Mangel ein mir fällt der Name des Hörnchens grad nicht ein.

      Alles Liebe und sprich dich bitte mit deinem TA ab.
      Birgit
      Nabend, danke für die lieben Tipps von euch.
      Über Vitamin D habe ich auch nachgedacht. Der Dachboden bekommt durch das kleine Fenster sehr wenig Licht und durch die hintere Wand des Raumes, links vom Fenster wo die Voliere steht kommt halt nur 50% des Lichts ran.
      Ich habe von Anfang an eine UVB Exo Terra 26watt Vollspektrumlampe drin. Die Lampe hat 3 Fassungen, habe aber nur -eine- Birne gekauft, wegen den hohen Stromkosten. Leuchtet von 15 - 19 Uhr.
      Vielleicht sollte ich eine zweite einbauen. Das Licht geht aber auch nur bis 25% der Voliere. Also der linkere obere Teil wo sie ihr Essen und trinken haben.
      Als Zusatz habe ich Vitamintropfen wo auch D3 drin ist, was ich hin und wieder ins Wasser mische.

      Die Sepiaschale, wann ist die eigentlich abgenutzt ? Hat die eine Schicht oder ist die vollständig mit Kalk ?

      Ok also ich hab jetzt einmal die Info Vit.D3, Lebertran und Babymilch Pulver erhalten.
      Bekomm ich den Lebertran in der Apo ? oder muss das vom Tierartzt sein. Würde schon gerne akut was dagegen tun, sicher ist sicher.

      edit: jetzt wo ich das lese wird ja alles logisch... sie hing mit der Kralle immer fest. Und sie hatte im August das ausgefallene Fell. Wo ich sie mit Kirbiskernextrakt behandelt hatte. Toll, da hätt ich viel früher was machen können. :/
      Ich denke ich sollte sofort mit der Lebtran Kur anfangen. Müsste kurz wissen ob es speziell für Tiere sein muss oder aus der Apo

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „izanagi“ ()

      Servus!

      Lebertran bekommt man bei uns in Österreich in der Apotheke ohne Rezept. Bei uns kann man es auch in kleine Fläschen abfüllen lassen - wäre zum Probieren vielleicht vorteilhaft.

      Schön, dass du die Lampe hast und auch an einem Ort, wo sie durch das Futterangebot in den Strahlungsbereich kommen sollten (der steht auf der Rückseite der Schachtel). Ich weiß nicht wie lange du diese schon hast - mich hat ein Verkäufer darauf aufmerksam gemacht, dass die UV-B Abgabe mit höchstens einem Jahr limitiert ist, dann gibt sie nur mehr Licht.
      Betreffend der Zeit die du eingestellt hast, nützt sie eventuell nicht sehr viel da normaler Weise die Tierchen schon viel früher schlafen gehen - jetzt im Winter sind sie doch schon bei Einbruch der Dunkelheit im Nest - wohl auch in der Wohnung. Vielleicht änderst du das Licht von 9.00 - bis ca. 15.00/16.00 Uhr bis es bei euch dunkel wird.

      Ich wünsche noch toi, toi, toi und melde dich wieder - wäre schön zu hören wie es dem Kobold weiter geht.
      Alles Liebe
      Birgit

      izanagi schrieb:


      Die Sepiaschale, wann ist die eigentlich abgenutzt ? Hat die eine Schicht oder ist die vollständig mit Kalk ?

      Ok also ich hab jetzt einmal die Info Vit.D3, Lebertran und Babymilch Pulver erhalten.
      Bekomm ich den Lebertran in der Apo ? oder muss das vom Tierartzt sein. Würde schon gerne akut was dagegen tun, sicher ist sicher.


      Sepiaschale (die Du übrigens in der Vogelabteilung in jedem Zooladen bekommst ) besteht nahezu komplett aus Kalk. Es sind viele Kalkschichten übereinander. Also das ganze Ding ist Kalk am Stück, ums einfach auszudrücken.

      Lebertran gibts in verschiedenen Ausführungen in der Apotheke. Vergleiche also ruhig ein paar Flaschen - Größe und Preise.
      Wisst ihr welchen
      Honig ich für den Lebertran nehmen darf ? Die Kur soll ja über 4 Wochen
      gehen, jeden Tag Zucker wäre ja ganz schädlich.

      Jeden! Für eine Medikamentengabe (und das ist Lebertran in dem Fall) sind auch eigentlich ungesunde Dinge für einen begrenzten Zeitraum erlaubt! Hauptsache es wird gefressen. Kannst aber natürlich auch versuchen ob sie den Lebertran auch in z.B einem Obstbrei (oder was sie sonst so gerne mag) frißt.
      Ich überlege noch eine zweite UVB Birne zu kaufen. Jetzt gibt es die auch stärker, für Wüstenreptilien. Nennt sich UVB150(26watt) und strahl 50cm statt (wie meine) 30cm
      Jetzt ist die Frage, bruzelt das die Hörnis weg oder geht das in Ordnung ? Sie sind ja keine Tiere die lange auf einer Stelle sitzen bleiben.
      Daher wäre die Konzentration im Verhältnis zur Bewegung doch ausgeglichen oder ?
      Ich hatte von eydigga hier im Forum viel gelesen, der hat Röhren benutzt. Da war mir aber die Anschaffung und der Stromverbrauch zu massiv.

      Es gibt noch D3 UV BASKING LAMP die hat bis zu 160 watt. Das ist das 6fache von meiner. Muss sowas sein oder wäre das too much ?
      Verdammt es gibt soooo viel darüber zu lesen, aber bis heute keine eindeutige Fachmnännische Empfehlung dazu.

      @marze merci dann bin ich beruhigt
      Zwischenbericht. Ich bin durch die Stadt an allen Apotheken vorbei. Keiner hatte Lebertran und wenn die das bestellen sind das 1 Liter Flaschen. Das macht keinen Sinn wenn ich am Ende alles wegwerfe.
      Und die Apo wollte auch nicht abfüllen, weil sie den rest wegwerfen müsste, das kauft kein Mensch.
      Jetzt hat sie mir angeboten reines Vit-D3 in tropfenform. Dann bin ich erstmal zum DM und habe geguckt ob es Lebertran Kapseln gibt. Hätte die auch selbst geschluckt weil ich als Büromensch auch kein Sonnenlicht abkriege :)
      Aber die hatten keins, die meinten es gebe sowas nur in Apotheken. Aber diese Fischöl Omega3 Kapseln die gibt es.

      Naja jetzt sitz ich zuhause und fahre gleich zum Fressnapf, ich las im internet die haben Dorsch-Lebertran für Tiere.
      Tropfen sind auf jeden Fall ratsam. Gut, dass Du keine Kapseln bekommen hast. Eine Überdosierung mit Lebertran ist nämlich möglich. Nicht alle Vitamine/ Mineralstoffe lassen sich immer problemlos, massenweise ins Hörnchen ( und auch nicht den Menschen ) reinstopfen. Viel hilft nicht immer viel!
      Wenn Dein Kleiner dann einen Leberschaden o.ä. davonträgt ist ihm ja auch nicht geholfen. Aber das keine Apotheke was da hatte, wundert mich wirklich.
      Eh Du Dir aber rastlos die Hacken abrennst, wäre es vielleicht einfacher, ein Telefonbuch zu schnappen und einfach die Apotheken abzutelefonieren. ;)

      Ich hoffe, Du bekommst das, was Dein Kleiner braucht. Denk einfach immer daran, dass er bestimmt gerade mal 100 gramm auf die Waage bringt. Das relativiert und erklärt Vieles. :)

      Ich finde die Idee mit der leistungstärkeren Lampe sehr gut. Da Deine Hörnchen ja nicht gezwungen sind, sitzen zu bleiben, wirst Du sie auch nicht brutzeln. Viele Hörnchen mögen die Wärme sogar und suchen sie - gerade in der dunklen Jahreszeit. ;)
      Servus!

      Ich weiß nicht - ich selbst würde nicht die Lampe für Wüstenbewohner nehmen.

      Wenn du deinen Kobolden Vit.D immer wieder anbietest (die anderen benötigen dies ja auch), sollte eine "Rainforest" reichen. Du kannst natürlich vorübergehend die stärkere hinein geben und dann wenn wieder alles in Ordnung ist die "normale Dosis" anbieten. Ach ja "bruzeln" - Wärme geben die Sparlampen nicht ab, trotzdem brauchst du aber einen Schutz darüber und zwar kein Glas, das filtert wieder. Ich habe z.B. aus restlichem Volierendraht einen Schutz gebastelt. So strahlt die Lampe in allen Richtungen. Darunter ist ein extra Körnchenschüsserl wo immer wieder Leckerbissen hinein kommen.

      Wenn du keinen Lebertran bekommst, bemühe dich doch und ruf den TA an, ob er dir nicht die "Kinder-Vit.D-Tropfen" (bei uns heißen sie Oleovit-D3) verschreiben kann. Meine Tierärztin gab mir das lieber anstatt Lebertran, weil Lebertran recht viel Vit.A hat und bei einer langen Verabreichung nicht ganz so gesund sein soll. Wurde da ja auch schon erwähnt. Die Vit.D-Tropfen haben auch nicht so einen Eigengeschmack, sodass du diese auch einfach vom Finger lecken lassen kannst, in Joghurt oder Obstbrei verabreichen kannst.

      Mehr kann ich dir jetzt leider nicht weiterhelfen - du wirst die für dich richtigen Entscheidungen treffen. Nur nicht abwarten - das wäre der falsche Weg.
      Alles Liebe
      Birgit
      Bilder
      • UV-B Lampe Gitterschutz.jpg

        93,36 kB, 554×368, 19 mal angesehen
      Nächtliche grüße,

      ich habe damals gelesen das Lampen nicht Senkrecht und nicht seitlich befestigt werden sollten, weil Tiere sonst zu lange dort rein gucken und dann Augenschäden bekommen.
      Deswegen hab ich die von oben leuchten. Auch so wie du, mit einem Draht gesichert.
      Der nachteil von oben in einer Kiste ist ja, das man dadurch rund 50% weniger abstrahlungsfläche hat. Deswegen hatte ich diese Metallreflex Box gekauft.

      So nun sitz ich jetzt seit 3 Stunden vor Google und recherchiere nach einer grundlegenden Alternative.
      Diese wäre meine jetzige Beleuchtung komplett rauswerfen und verkaufen, dafür dann ein T8 Vorschaltgerät-Fassung mit einer 120cm 40w Repti Glo 8.0 Leuchstoffröhre
      Vom Verbrauch wäre das sogar weniger als 2x 26watt Kompaktlampe. Die Röhren sind langlebig und halten 1 Jahr.

      Der Umbau würde 50 Euro kosten. Also Fakt ist ja, das die kleine seit Mai zuwenig Licht bekam. Es stellen sich nun 3 Fragen, war die Abstrahlfläche schuld, oder die Power oder die geringe Dauer ?!
      Ich kann das nicht beurteilen.

      PS: ich habe Lebertran bekommen in einer Apotheke.
      Bilder
      • leuchte2.jpg

        137,36 kB, 800×450, 29 mal angesehen
      • leuchte1.jpg

        136,55 kB, 800×450, 27 mal angesehen
      T5 Röhren sind im vergleich zu den T8 Leistungsfähiger.
      Die 2 T5 die ich im Betrieb habe verbrauchen nur 80 Watt bei kleineren Abmessungen im gegensatz zu den T8
      Stromkosten für die 2 Röhren ca 6€ im Monat ;)

      Bei den T5 ist das Vorschaltgerät schon in der Lichtleiste verbaut, wenn du eine T8 holen möchtest sollte zwingend ein Elektrisches Vorschaltgerät verbaut sein damit die kleinen keine Epilepsie erleiden, was bei einem Konventionellen Vorschaltgerät durch die Stromschwankungen passieren kann.

      Die Röhren die ich benutze sind "HO" also bei kleinerer Baugröße mehr Lichtleistung aber ein wenig teurer.
      Hier kannst du dich mal reinlesen ist recht nützlich um sich zurechtzufinden de.wikipedia.org/wiki/Leuchtstofflampe

      Zu bedenken ist auch das die UV-Röhren nicht ganz so hell sind wie normale, also lieber eine nummer größer wählen.
      Ich hab UV-B für Wüstenbewohner drin, scheint gut zu klappen aber mangels Mitteilungsfähigkeit zwischen Horn und Mensch auch nur eine Vermutung :D
      "Es gibt ein unfehlbares Rezept, eine Sache gerecht unter zwei Menschen aufzuteilen: Einer von ihnen darf die Portionen bestimmen, und der andere hat die Wahl."

      Gustav Stresemann

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ey_Digga“ ()

      Ach, damit hab ich nicht gerechnet das du hier mitliest :) Das ist fein.
      Auf T8 kam ich auch nur, weil alle Exo Terra Leuchten auf T8 basieren.
      Ich darf ja hier nicht verlinken, such mal bei amazon nach Repti Glo 8.0 Leuchstoffröhre. Die 40watt in 120cm war mein Augenmerk.
      Was aber richtig schwer ist, eine Fassung mit eingebautem elek. vorschaltgerät zu finden. Ich möchte eines mit Reflektor.
      Ich hab das Glomat 1 von Glo entdeckt, aber dort steht nur "standard" vorschaltgerät. Also im Netz was passendes zu finden ist sau schwer.
      2x T5 ist mir zuviel wiederum, es sei denn es wären 2x 50cm und günstiger als T8, sowohl anschaffung als auch stromkosten.
      Also 40 € für eine große Röhre oder 2x 20 € für 2 kleine wäre okey. Wenn du da nen Link für mich hättest, gerne per PN :)

      Mich ärgert natürlich das meine Deckenkonstruktion fürn Popo ist, die Lampenfassung und die Lampe viel Geld gekostet hat.
      Hätte mich eher gefreut jemand würde sagen schraub ne zweite Birne rein und gut ist.
      sollte ich chapy nicht eine D3 Spritze vom tierarzt geben lassen ? Ich weiss nicht... sie sitzt 5 minuten an einem Mehlwurm und bekommt ihn nur ausgelutscht. Normalerweise 10sek. ist der Wurm weg.
      Hatte schon gedacht sie hätte über Nacht die Zähne verloren :(
      Soll ich ihr etwas spezielles zu Essen machen ? Brei mässig, irgendwas weiches ? Hab sorge das sie die Nüsse und Körner nicht aufmachen kann.

      Übrigens das mischen von lebertran und honig ist ja fast garnicht möglich, das lässt sich nicht kombinieren.