Verletzung

      Hallo Leute,

      ich mach mir gerade etwas sorgen um meinen kleinen Chap. Er hat plötzlich am oder im rechten Ohr Blut, und das muss irgendwie richtig schlimm sein, da die Blutspritzer sich auch außerhalb der Foliere befinden obwohl er mit den anderen vier im Käfig war! Weiß einer was da passiert sein kann, hat vielleicht jemand von Euch Erfahrung damit oder das auch schon beim eignen Hörnchen gehabt?
      Frage:
      Besteht die Möglichkeit das sich Männchen ( Alle 5 Hörnchen bei mir sind Männchen ) gegenseitig "Bekriegen" oder das es unter den Hörnchen Futterneid gibt was zu Verletzungen führen kann?

      Lieben Gruß

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Baumi Five“ ()

      Ich habe zuerst einmal Versucht die Wunde soweit wie möglich mit einem weichen Tuch/Tempo, welches etwas mit klarem Wasser angefeuchtet war, zu reinigen um fetstellen zu können woher es genau kommt.
      Leider habe ich beim reinigen des Ohres nicht genau sehen können wo die Verletzung liegt und daher lässt es sich nur am oder im Ohr eingrenzen.
      Das Blut hat eine hellrote Farbe.
      Chap hatte vor einigen Wochen auf der linken Seite ein Exzem welches von einer Tierärztin für Kleintiere als Zahnwurzelentzündung festgestellt wurde.
      Darauf hin hat er etwa 14 Tage Antibiotika bekommen, welche zum Beginn der Medikation gut angeschlagen sind und darauf hin ist das Exzem auch zurück gegangen. Nach etwa einer Woche trat an der selben Stelle wieder eine Schwellung auf und in Absprache mit der Tierärztin haben wir das Antibiotika wieder verabreicht, doch leider zeigt es jetzt keine Wirkung.

      PS: Ich bedanke mich bei Euch für das Verschieben meines Beitrages in den richtigen Bereich und möchte auch ein Dank aussprechen für die schnelle Antwort.

      Schöne Grüße Stephan
      Hallo Stephan,

      zunächst einmal herzlich Willkommen in der Villa.

      Aus der Ferne ist da schlecht zu raten. Hast du die Möglichkeit, deine Tierärztin anzurufen? Das wäre wohl am sinnvollsten.

      Ansonsten bietet sich zur Wundreinigung Octenisept an. Ich habe das als Spray, so dass man es bei Tieren gut aufbringen kann.
      Schöne Grüße von Eva und Martin aus Köln :hallo:

      Sid April 2006 - August 2008† Manny August 2008 - Juni 2009† Gina Frühjahr 2005 - Oktober 2011†

      Natürlich kann man ein Streifenhörnchen anfassen, greifen und festhalten. Damit hat meine TA-Praxis keine Probleme.

      Da ich nicht weiß, wo du wohnst, hier ein Link zu unserer Tierarztliste. Hier haben User die Tierärzte reingesetzt, mit denen sie gute Erfahrungen gemacht haben. Die Liste ist nach Postleitzahlbereichen sortiert.
      Schöne Grüße von Eva und Martin aus Köln :hallo:

      Sid April 2006 - August 2008† Manny August 2008 - Juni 2009† Gina Frühjahr 2005 - Oktober 2011†

      Hallo maxemau
      Ich denke unsere TA ist im Umgang mit Hörnchen noch nicht so gut als das Sie sich da richtig rantraut.
      Für den Link bedanke ich mich und schaue dort mal nach in wie fern ich da Hilfe bekomme.

      Ich möchte mich erst einmal bei Euch für Eure Hife bedanken und wünsche Euch ein schönes Wochenende und nochvi el Spaß mit Euren Baumis.

      Schöne Grüße Stephan
      Guten Abend

      Ich möchte mich bei allen Bedanken die mir mit Rat und Tat zu Seite standen als es meinem Chap nicht sehr Gut ging und zu gleich möchte ich mitteilen das es Ihm wieder Gut geht und er sich bester Gesundheit freut was ich so mitbekommen kann.
      Speziel einen Dank an Lupinchen und an maxemau.

      Viele Grüße
      Stephan