Transport im Winter/Winterruhe?

      Transport im Winter/Winterruhe?

      Hallo an alle
      Ich habe ja jetzt ganz lange nicht hier vorbeigeschaut, weil ich das einfach nicht konnte. Ich konnte auch hier nichts schreiben, weil ich es einfach nicht hingekriegt habe. Mein kleines Körnchen ist nach dem letzten Winterschlaf ganz schlecht drangewesen; trotz Päppeln und TA ist die Kleine über die RBB gegangen, Danach war ich so fertig, daß ich - wie gesagt - hier einfach nichts mehr schreiben konnte und auch nicht mitlesen wollte. Es ist jetzt echt schon Monate her, aber ich heule einfach immer noch; Körnchen war doch irgendwie kaum hier, so kommt es mir immer noch vor. Ich vermisse die Maus so unendlich!

      Aber natürlich geht es auch bei mir nicht ohne Hörnchen; leider ging es aus unterschiedlichen Gründen nicht vorher. Jetzt habe ich ein Mädel entdeckt, dem ich gerne ein Zuhause geben möchte.
      Hier brauche ich euren Rat bzw. eure Erfahrungen. Die Kleine macht Winterruhe, sie kommt immer mal raus, ißt und trinkt, aber eben alles sehr reduziert, wie im Winter. Meine Frage: wäre ein Transport jetzt möglich, oder sollen wir bis zum Ende der Winterruhe warten? Ein Transport im Auto wäre möglich, da wäre die Fahrzeit vielleicht 1 h.
      Wie machen wir das am Besten?
      Ich bin ehrlich gesagt, unsicher. Natürlich soll die Kleine so schnell wie möglich kommen, aber es drängt jetzt nicht so von Abgeberseite her, wir können also auch warten.

      Vielen Dank im Voraus und viele Grüße
      Viele Grüße aus dem Hörnchenhauptquartier
      Sylvia, Paule, Körnchen, das Hörnchen, Lily und Zora :dance:
      In ewigem Gedenken an Tinkerbell Merlin und Mariechen und alle anderen meiner Liebsten
      Hallo Sylvia,

      erstmal möchte ich dir mein Mitgefühl aussprechen. Ich weiß, wie sehr dir deine Tiere am Herzen liegen und wie du leidest, wenn eines gehen muss.
      Wir haben Körnchen lange begleiten dürfen...ich werde das kleine Knicköhrchen niemals vergessen.

      Zu deiner Frage:
      Ich habe selber so eine kleine Schlafmütze gerade Zuhause und und beobachte, das es anscheinend füf Hetty wichtig ist, in ihrem gewohnten Terrain zu sein. Meiner Meinung nach sollte der Umzug nach der Schlummerpause sein, da der innere Rhythmus durch die Umsetzung durcheinandergebracht werden könnte bzw. unterbrochen würde.

      Mal sehen, ob jemand andere Erfahrungen hat.
      Liebe Grüße von Gela ( Brösel und Hetty RIP)

      Ich lerne gerne dazu und lasse mich überzeugen.
      Wenn die Argumente stimmen

      :hex: :strick:
      Hallo Sylvia
      ums Körnchen tut es mir leid ;( nichts desto trotz finde ich es gut, das du wieder ein Tier nehmen möchtest. Ich sehe kein Problem wenn du es trotz Winterruhe transportierst, ich würde es nur samt Behausung umziehen lassen. Die Tiere sind nicht so empfindlich wie wir glauben ;)
      Manchmal kann Tierliebe bedeuten, ganz auf ein Tier zu verzichten


      Hallo ihr beiden
      Vielen Dank für eure lieben Worte. Ich trauere noch um jedes meiner Lieben, irgendwie wird das auch nie vergehen.
      Auf jeden Fall möchte ich wieder einem Hörnchen ein Zuhause geben, normalerweise bin ich da sehr schnell mit dabei. Aber das ging nicht, zumal Hörnchen ja auch nicht "so schnell zu finden sind" - sag ich jetzt mal so.

      Vielleicht meldet sich noch jemand mit Erfahrung, so werden grad genau meine Überlegungen durch euch beide vertreten.

      Viele Grüße
      Viele Grüße aus dem Hörnchenhauptquartier
      Sylvia, Paule, Körnchen, das Hörnchen, Lily und Zora :dance:
      In ewigem Gedenken an Tinkerbell Merlin und Mariechen und alle anderen meiner Liebsten
      Hallo Tinker,
      auch von mir erst mal ein trauriger Knuddler wegen Körnchen.
      Ich weiß noch wie ich damals Ozzy in einer Nacht und Nebel Aktion und im Schneegestöber geholt habe.
      Ozzy war krank, und mußte ja auch aus der leeren Wohnung raus, Aber ich hatte nicht das Gefühl, dass es ihm was ausgemacht hat, dass ich ihn im Winter geholt habe. Denke das hängt wie immer vom Hörnchen ab. Mit meinem Fidi hätte ich auch in Urlaub fahren können, ich weiß noch, wie er auf dem Weg zum Tierarzt zum Fenster raus schaute und die Praxis unterhielt.
      E

      Über
      Liebe Grüße von Kamue und ihrem kleinen Zoo

      sorry, IPad spinnt wieder
      ich würde es einfach vom Hörnchen abhängig machen. Und von der Situation desjenigen, der abgeben möchte. Wenn das Hörnchen da weg "muß" macht es ja auch keinen Sinn, bis zum Früjahr zu warten
      Liebe Grüße von Kamue und ihrem kleinen Zoo

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Flitzi“ ()

      Die Meinungen gehen ja ziemlich auseinander. Würde es auch vom Hörnchen abhängig machen.

      Falls du sie holen solltest, dann würde ich das Häuschen auf den Boden und auch Futter und Trinken in die direkte Nähe stellen. Wenn sie dann schlaftrunken aus dem Häuschen kommt, kann sie wenigstens nicht runterfallen und sich weh tun.
      "On a sailing ship to nowhere, leaving any place..."
      (Yes)
      Liegt sicher an den unterschiedlichen Winterschlaferfahrungen.
      Meine waren nie so, wie ich es hier lese, schlaftrunken. Fidi war nur den ersten Winter komplett weg, dann aber nur ein kürzeres Zeitfenster da und da dann aber aufgedreht wie immer. Und Ozzy auch
      Liebe Grüße von Kamue und ihrem kleinen Zoo