Streifi beisst nur mich

      Streifi beisst nur mich

      Hallo Zusammen,
      meine Frau und ich haben seit letztem Mai ein männliches Streifi. Leider haben wir ihn nicht 4-6 Wochen im Käfig gelassen und das könnte derzeit ein Teil des "Problems" sein. Er war damals sehr lieb und zutraulich und wir waren ganz überrascht, das er so war.
      Im Oktober oder November attackierte er erst mich und erst 2 Tage später meine Frau. Also wurde er in seinen grossen Käfig gesperrt und er hielt seinen Winterschlaf. Soweit eigentlich alles normal, zumindest was die Infos im Netz so hergaben.
      Seit ein paar Tagen darf er wieder raus und ist zu meiner Frau auch nach anfänglicher Verwirrtheit ganz putzig. Er putzt ihre Hände und findet ihre Ohren sehr interessant :) Er lässt sich auch kraulen.
      Allerdings greift er mich an. Glücklicherweise nicht im Gesicht aber er beisst mir in die Hände. Meine Frau kommt es so vor, als ob er sie verteidigen wolle. Und irgendwie sieht es auch nicht nach Verteidigung des Revieres aus denn wieso sollte er da einen Unterschied machen? Wir haben im Netz leider keine Informationen dazu gefunden. Im Gegenteil wird an einigen Stellen behauptet, das Streifis keinen Unterschied zwischen verschiedenen Menschen machen.
      Etwähnenswert ist vielleicht noch, das meine Frau allgemein auf Tiere eine unerklärliche, positive Wirkung hat, die schon Zeit ihres Lebens da war. Sie gilt beispielsweise als Verhaltensexpertin für Pferde und mit Abstrichen auch bei Hunden. Auch andere Arten finden sie mindestens interessant und man kann oft beobachten, das Tiere in ihrer Gegenwart ein aussergewöhnliches, dem Menschen zugewandtes Verhalten zeigen.
      Während ich eigentlich recht entspannt bin und noch hoffe, das sich das Verhalten mir gegenüber positiv verändert ist meine Frau entsetzt.
      Hat jemand eine Idee, was da los ist und ob das Verhalten doch irgendwie normal ist?
      Willkommen im Forum
      leider ist solch ein Verhalten nicht ungewöhnlich, wir hatten ebenfalls schon zwei Exemplare die ausschließlich mich gebissen haben. Wer füttert das Tier, hauptsächlich? Bei uns war ich es, vielleicht hängt es damit zusammen. Ein Versuch ist auch, Creme dir die Hände mit einer stark riechenden Handcreme ein, auch das kann von Beissattacken abhalten. Eine Möglichkeit ist, er sieht dich als Konkurrenz, das legt sich wahrscheinlich zum Sommer.
      Manchmal kann Tierliebe bedeuten, ganz auf ein Tier zu verzichten


      Danke :)
      Meine Frau füttert hauptsächlich. Uns kommt es tatsächlich so vor, als ob er mich als Konkurrenten sieht. Der war, nachdem er mich gebissen hatte, so aufgeregt, das er auch meine Frau zwacken wollte. Aber innerhalb von Sekunden hat er sich bei ihr beruhigt.
      Es wäre schön, wenn sich das bald legen sollte aber warum ist das so? Also, das er mich zum Sommer hin nicht mehr als Konkurrenz sehen könnte?
      Viele Streifis herbsteln. D.h. sie entwickeln im Herbst Aggressionen. Oft richten die sich nur gegen eine bestimmte Person oder gegen alle Frauen, oder... warum? Wer weiß, was in dem Streifenhirn vorgeht. Darum ist die Hoffnung begründet, dass es zum Sommer hin besser wird. Wann Sommer ist, entscheidet das Horn.
      Liebe Grüße von Wiltrud!

      Bei uns leben: Adahe und Mojak, die Rothörnchen und Sam, das Streifenhörnchen.
      Außerdem 4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 2.0 Kater, 3.1 Kaninchen, 0.2 Wachteln, 2.0 Rennmäuse


      Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
      und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
      (Kurt Marti)