Spiel oder Revierverteidigung???

      Spiel oder Revierverteidigung???

      Neu

      Hallihallo :) ich bin noch recht. neu hier, da ich mein kleines Mäuschen erst seit Ende März habe und bisher alles so super lief, dass ich noch keine Probleme mit ihr hatte :D
      Seit ca zwei Wochen bekommt sie jetzt schon ihren Auslauf, den sie auch sehr genießt, allerdings kommt es seit mehreren Tagen vor, dass sie angerannt kommt und meine Hand ganz leicht anknabbert und dann wieder verschwindet. Die Situation gestern war jetzt aber schon recht wild, so dass ich mich frage, ob das wirklich nur ein Spiel sein soll, da sie ja nicht richtig beißt oder sonst irgendwelche Drohgebärden zeigt, oder ob sie denkt, dass Wohnzimmer sei nun ihr Revier und sie mich sanft darauf aufmerksam mache möchte?

      Ich schildere mal die gestrige Situation: sie kam kurze Zeit nachdem ich sie rausgelassen habe auf mich zu, ist an mir hochgeklettert und hat mir leicht in die Handfläche gebissen und ist dann ihres Weges gegangen. Später kam sie dann wieder auf mich zu und hat mir an meinen Fingern angefangen zu knabbern. Als ich sie daraufhin leicht wegbewegt habe, ist sie ihnen gefolgt. Ich habe es dann mal ausgetestet inwieweit das geht und habe meine Hand achtförmig schnell über den Boden wandern lassen und sie ist tatsächlich wie eine Katze hinterhergerannt und hat geknabbert und mit ihren Pfötchen versucht mich festzuhalten. Im Eifer des Gefechts hat sie auch fester gezwickt und meine Hand ein bisschen zerkratz. Als es mir ein bisschen zu wild wurde habe ich daraufhin laut 'Nein' gesagt und meine flache Hand ihr hingehalten. Nach kurzem antesten und nachdem ich meine Hand außer reichweite gebracht habe, ist wieder ihres Weges gegangen.

      Da sie wirklich sehr wild wurde, bin ich ein wenig irritiert und würde mich sehr freuen, wenn jemand eine Idee hätte, was dahinter steckt? Spiel, Revierverteidigung, "Jagdtrieb" xD oder sonstiges?

      LG und danke schonmal,
      Kiki

      Neu

      Hallo Kiki,
      zunächst einmal herzlich Willkommen in der Villa. Schön, dass du zu uns gefunden hast.

      Wie lange hatte das Hörnchen denn Käfigarrest? Vielleicht war der doch zu kurz.
      Ich würde das Hörnchen allerdings durch solche Spielchen nicht auch noch provozieren. Nimm lieber ein Stofftier, um Angriffe abzuwehren.

      Ansonsten das verhalten weiter beobachten und gegebenenfalls noch einmal Arrest geben.
      Schöne Grüße von Eva und Martin aus Köln :hallo:

      Sid April 2006 - August 2008† Manny August 2008 - Juni 2009† Gina Frühjahr 2005 - Oktober 2011†

      Neu

      Mäuschen hatte 4 Wochen Käfigarrest. Da sie sich extrem schnell eingewöhnt zu haben schien, wollte ich sie nicht länger drinnen lassen. Hoffe nicht, dass es doch zu kurz war :s würde ihr nur sehr ungern wieder Käfigarrest geben.

      Werde deinen Rat befolgen und nicht darauf eingehen, wenn sie sowas tut und hoffen, dass es reicht. :/
      Vielen lieben Dank.

      Neu

      Also für mich klingt das nach "Spielen" bzw. Grenzen etwas austesten. :D Kann aber sehr leicht umschlagen in einen Revierkampf.
      Provoziere sie am besten gar nicht und wie maxemau schon sagte, sobald das umschlägt, ab in den Knast, so schlimm das auch für Dich sein mag...

      Liebe Grüße und viel Spaß mit Deinem Mäuschen <3

      Neu

      Willkommen in der Villa :)

      ich würde sagen Dein Mäuschen spielt. Sie ist ja sicher noch sehr jung, oder?
      Das sie der Hand nachlaufen und mit ihr spielen, sachte knabbern usw gehört alles dazu.
      Aus diesem Spiel kann aber wirklich ernst werden, wenn Du es ihr immer erlaubst mit den Händen zu spielen. Nimm lieber ein anderes Spielzeug hinzu, wenn Du mit ihr spielen möchtest. Das kann ein Plüschtier, eine Handpuppe oder auch ne dicke Socke sein.
      Guck mal Socke:



      Es kommt wirklich sehr darauf an, wie heftig es wird. Mit meinem jetzigen Hörnchen kann ich auch mit der Hand spielen, aber ich kenne ihn ganz genau. Sobald er heftiger wird, höre ich sofort auf.



      Lern Deine Kleine gut kennen und beobachte sie. Damit Du ihre Stimmungen kennst. Wenn Du eher unsicher bist, dann lass die Hände lieber von Anfang an aus dem Spiel. Halt sie dann einfach "langweilig" still, wenn Mäuschen angesaust kommt. Es ist schwerer es wieder abzugewöhnen, als es gleich zu unterbinden.
      Ich wünsche Euch viel Spaß miteinander. :dance:

      Neu

      Zwei ganz süße Videos!
      Ich lese sehr interessiert, weil Sam jetzt schon mit der Hand spielen will - und ich finde es zum einen sehr süß, und würde auch gerne, doch auch er setzt die Zähne an. Beißen tut er nicht, nur knabbern und lecken.
      Ich bin sehr gespannt, wie er sich entwickelt, doch da er ein echtes Temperamentshörnchen ist, könnte ich mir vorstellen, dass er auch schnell grob wird - und wer weiß, ob er herbstelt oder nicht...
      Liebe Grüße von Wiltrud!

      Bei uns leben: Adahe und Mojak, die Rothörnchen und Sam, das Streifenhörnchen.
      Außerdem 4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 0.1 Katze, 3.1 Kaninchen, 0.4 Wachteln, 2.0 Rennmäuse


      Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
      und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
      (Kurt Marti)

      Neu

      Meine Kleine ist nicht mehr ganz so jung, sie ist bereits 4 Jahre alt. Habe sie von einem Vorbesitzer. Habe ihn auch deswegen gefragt, er meinte, dass sie bei ihm nur die Hand leicht angeknabbert hat, wenn er in ihr vorher Futter hatte... Aber letztendlich habe ich vollstes Vertrauen in Mäuschen :D
      Vielen lieben Dank für die zahlreichen Antworten und Videos :)