Zahnprobleme-Alvin muss wieder fressen!

      Zahnprobleme-Alvin muss wieder fressen!

      Hallo alle zusammen,

      ich bin hier schon länger angemeldet und konnte mir auch schon ein paar gute Tipps holen, aber jetzt brauche ich Hilfe.
      Unser Alvin ist ca. 4,5 Jahre alt und lebt schon seit er klein war bei uns in seiner "Eckvoliere Kiki". Er ist nicht wirklich handzahm, bleibt aber auf der Hand sitzen wenn man Futter hat und klettert auch an einem herum. In den letzten Tagen ist mir aufgefallen, dass er immer weniger von seinem Körnerfutter gegessen hat, die letzten 2-3 Tage gar nichts mehr, nur ein bisschen Obst. Wir sind dann gestern mit ihm zum tierärztlichen Notdienst gefahren, was für uns alle die Hölle war. Wir konnten ihn nur einfangen, weil er schon so schwach war. Der Tierarzt hat dann festgestellt, dass seine Backenzähne zu lang waren und hat sie abgeknipst. Zusätzlich gab es noch direkt Vitamine. Wir haben noch ein Medikament mitbekommen, welches er über das Wasser bekommt. Laut TA ist es jetzt das Problem, ihn wieder ans fressen zu bekommen. Ich habe ihm schon seine Lieblingsnüsse zerkleinert, Gemüse ganz klein geschnitten und ihm auch babybrei angeboten. Trinken tut er relativ gut, aber fressen den ganzen Tag noch nicht. Habt ihr vielleicht noch einen Tipp? Er ist schon sehr dünn und schwach, das ist wirklich traurig mit anzusehen. Er schläft fast den ganzen Tag. Ich würde mich freuen, wenn ihr noch Ideen habt, wie man ihn wieder zum Fressen bewegen könnte.
      Unserer Gina mussten auch regelmäßig die Zähne gekürzt werden. Gefressen hat sie allerdings immer.
      Vielleicht ist Alvin auch noch durch die Einfangaktion noch geschockt. Biete weiter zerkleinerte Nüsse und Babybrei an - vielleicht ausnahmsweise mit einem kleinen Kleks Honig. Weiche Früchte sind auch eine Option. Vor Allem, wenn sie stark riechen, könnten sie ihn anlocken.

      Gute Besserung für den kleinen Mann! :troest:
      Schöne Grüße von Eva und Martin aus Köln :hallo:

      Sid April 2006 - August 2008† Manny August 2008 - Juni 2009† Gina Frühjahr 2005 - Oktober 2011†

      Biete ihm zusätzlich einen Mix aus Babymilchpulver(Aptamil, oder ähnliches) , Kokosraspel, zerkleinerte Nüsse und auch Rosinen an. Haferflocken kannst du auch noch untermischen. Dieser Mix hat reichlich Kalorien
      Manchmal kann Tierliebe bedeuten, ganz auf ein Tier zu verzichten


      Danke für die Tipps. Leider geht er immer noch nicht an den Babybrei oder Honig ran. Er hat uns aber schon kleine Stücken Gurke und Tomate aus der Hand genommen. Er war ganz heiß drauf und hat auch versucht zu fressen, weiß aber anscheinend nicht wie er kauen soll ☹️ Er hat beim TA eine kurze Narkose bekommen, die Einfangaktion war auf jeden Fall Stress pur. Ich werde morgen nochmal bei einem anderen TA fragen, ob es noch was zum aufpäppeln gibt. Das mit dem babymilchpulver werde ich sonst auch nochmal probieren. Das Problem ist nur, dass Alvin eine ziemliche Diva ist was das Essen betrifft
      In dieser Situation muss man der "Diva" halt mal nachgeben ;)

      Ich würde aber auch noch mal zu "normalen" Tierarzt gehen. Die Ausbüx- und Einfangaktion spricht nicht von viel Hörnchenerfahrung.
      Schöne Grüße von Eva und Martin aus Köln :hallo:

      Sid April 2006 - August 2008† Manny August 2008 - Juni 2009† Gina Frühjahr 2005 - Oktober 2011†

      In so einer Situation kann auch mal ein Butterkeks verfüttert werden. Er muss jetzt ja erstmal wieder zu Kräften kommen.
      Beim Früchtebabybrei einfach mal verschiedene Sorten ausprobieren - auch mit verschiedenen gemahlenen Nusssorten. Irgendwie bekommt man da schon eine akzeptierte Mischung raus ;)

      Was ist mit frischen Mehlwürmern? Werden die genommen?
      "On a sailing ship to nowhere, leaving any place..."
      (Yes)
      Das einzige was er noch nimmt sind Banane und Tomate. Von der Tomate hat er glaube ich auch ein ganz bisschen gegessen, von der Banane kaum, nur darauf rumgelutscht. War heute nochmal ohne Alvin beim TA und habe nachgefragt. Er meinte, dass er bestimmt noch Schmerzen hat da es ja entzündet war. Ich kann Alvin für keine der ganzen Brei-Mischungen begeistern, habe mir grade schon alles nacheinander auf die Finger geschmiert und es ihm vor die Nase gehalten, er will einfach nichts davon. Er hat auch kaum noch Kraft und ist nur noch Haut und Knochen, er tut mir so leid, ich weiß nun echt nicht mehr was ich machen soll. Jetzt hat er sich auch gleich wieder verkrochen, er war grade ca. 10 Minuten draußen und das das erste mal heute
      Danke für die ganzen Tipps. Es scheint tatsächlich etwas besser zu werden, er ist jetzt schon ca. 2 Stunden am Stück wach Gefressen hat er auch schon ein bisschen, allerdings nur aus der Hand, die Diva geht nicht mehr an die Näpfe.... für den Moment aber auch egal, Hauptsache er nimmt irgendwas... ich werde dann die nächsten Tage mal sehen, wie ich ihn päppeln kann, an die ganzen Brei-Mischungen geht er einfach nicht ran, habe glaube ich fast alle Kombinationen ausprobiert.
      Ich drücke Euch ganz feste die Daumen!
      Liebe Grüße von Wiltrud!

      Bei uns leben: Adahe und Mojak, die Rothörnchen und Sam, das Streifenhörnchen.
      Außerdem 4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 0.1 Katze, 3.1 Kaninchen, 0.4 Wachteln, 2.0 Rennmäuse


      Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
      und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
      (Kurt Marti)
      Vielen Dank! Heute sieht es wirklich schon viel besser aus, er ist wieder noch aktiver als gestern und frisst auch wieder fast normal :) Zum Glück haben wir diese Woche Urlaub und können uns entsprechend kümmern. Er frisst allerdings weiterhin nur die Dinge, die er kennt (und Butterkeks). Ich werde aber wohl auch die Kalorien mit Nüssen auf seine Hüften bekommen. :D Er macht insgesamt schon einen viel besseren Eindruck als die Tage zuvor. Wir sind wirklich sehr sehr erleichtert und glücklich, dass wir es anscheinend geschafft haben. Vielen Dank nochmal für die Tipps aber auch für die moralische Unterstützung, das hat wirklich geholfen :)