Geschwulst am Pippimann

      Geschwulst am Pippimann

      Guten Morgen

      Heute morgen habe ich bei Queens einen etwa drei Millimeter großen roten Geschwulst an seinem Pippimann entdeckt. Was kann das sein?
      Ein Hörnchen erfahrener Tierarzt wäre morgen da. Oder sollte es noch heute sein ? Essen tut er normal
      Schöne Grüsse aus Belgien von Philippe,Jessy, Queens und Speedy im :heart:
      Auch wenn es vielleicht jetzt ein bisschen spät kommt: Wenn er keinen Urin absetzen könnte, würde er zunehmend unruhig und verzweifelt werden, und du könntest beobachten, wie er versucht zu pinkeln, also wie er presst, aber nichts heraus kommt. Solange er sich ruhig und normal verhält, schläft und isst, droht keine akute Gefahr, aber du musst auf jeden Fall ein Auge darauf haben. Und natürlich das Geschwür so bald wie möglich untersuchen lassen.

      Viel Erfolg beim Tierarzt! Und halte uns auf dem Laufenden!
      Hallo. Schön das ihr euch gemeldet habt. Eine längere Geschichte.

      Zunächst wie oben beschrieben verhält er sich nicht. Heißt nervös oder drückend.

      Am Montag war ich zur Tierklinik. Sie haben den Penis zurück getan.
      Zu Hause angekommen war er aber wieder draußen. Ich wieder zur Tierklinik angerufen. Die meinten zurück kommen und wahrscheinlich operieren. Vorhaut verengen.
      Dienstag bin ich zu einem anderen Tierarzt . Wieder Penis zurück. Zuhause angekommen wieder raus. Wieder zum Arzt angerufen. Er meinte ich soll es selbst während einiger Tage zurück schieben. Erstmal überfordert. Erste Mal ging gar nichts Queens am quicken . Danach mir nochmals ein Herz gefasst und nochmals versucht. Am Penis Knochen rein gedrückt und massiert. Das auch heute wieder. Das Problem ist dass er sofort wieder raus kommt. Die Schwellung der Vorhaut ist schon dick. Ich massiere ihn mit einer Creme vom Arzt ein (Lidocain) lasse es einwirken und dann massiere ich mit derselben nocheinmal ein. Das ist ein Zeug das auch betäubt. Gut er wird da auch putzen danach, der Arzt meinte dass wäre nicht schlimm. Gleich versuche ich Mal mit Bepanthen. Antibiotika bekommt er auch.
      Heute wieder in der Tierklinik angerufen und die behandelnde Ärztin gefragt ob das so okay ist dh selbst machen. Und sie hat anscheinend noch mit einem anderen Tierarzt gesprochen der gesagt hat das Streifenhörnchen scheinbar damit leben könnten es müsste nur feucht gehalten werden.Sie meinte ja ich soll Mal so weiter versuchen. Sonst müsste ich nächste Woche wieder vorbei kommen.
      Habe noch Kochsalzlösung vom Arzt mitbekommen... Ist das gut zum befeuchten?? Er hat nämlich bei dem Tropfen etwas gezuckt.

      Er ist so ein armer Kerl... Er wird eigentlich nicht gerne angefasst und jetzt muss er so oft. Aber tapfer ist er . Beim Arzt habe ich ihn gehalten und er war so ruhig. Nun habe ich mich drei Tage krank schreiben lassen und muss morgen wieder. Ich bin echt am Ende...


      Noch etwas beunruhigt mich. Er hat scheinbar wieder etwas abgenommen. 102gr war er immer , 95gr vorm Winter und auch bei der Tierärztin vor drei Wochen. Nun habe ich ihn eben gewogen und er war nur 89gr (wenn meine wage keinen fimmel hat ) warum? Er isst aber eigentlich ordentlich. Babybrei mit Nüssen Obst Mehlwürmer und auch Mal eine Nuss. Was könnte ich ihm noch anbieten das ihn etwas zunehmen lässt? Babypulver mag er nicht so...
      Wiege aber gleich noch mal nach...

      Schönen Gruß
      P+Q+J
      Schöne Grüsse aus Belgien von Philippe,Jessy, Queens und Speedy im :heart:
      Tut mir leid, dass es Queens immer wieder erwischt. Leider habe ich keine Idee, wie man ihm noch helfen kann. :( Gut, dass er sich von dir halten lässt.

      Ich drücke die Daumen, dass es wieder besser wird. :troest:
      Schöne Grüße von Eva und Martin aus Köln :hallo:

      Sid April 2006 - August 2008† Manny August 2008 - Juni 2009† Gina Frühjahr 2005 - Oktober 2011†

      Ach je, das tut einem leid. :troest: Wenn der Penis entzündet ist, dann kann ich mir schon vorstellen, dass die Kochsalzlösung brennt/zwickt. Kann es ohnen OP heilen?

      Gute Besserung dem Kleinen. Er ist so ein süßes Kerlchen. :heart:
      LG, Luise

      Das Glück verlässt uns nicht, es verreist nur ab und zu ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „maxemau“ ()

      Oh mensch, der arme, tapfere Queens. Das hört sich nach einer ganz schönen Tierarztodyssee an.

      Isotonische Kochsalzlösung ist auf jeden Fall das beste zum Feuchthalten, die Körperflüssigkeit hat den gleichen Salzgehalt. Wenn es entzündet ist, kann es natürlich trotzdem leicht ziepen. Vielleicht hat er sich aber auch erschreckt, weil die Lösung kühl war. Du kannst sie einfach etwas am Körper anwärmen.

      Leider kann ich zu der Tierarztempfehlung wenig sagen, es gibt leider keine Literatur dazu, und ein solcher Fall ist mir in der Praxis bisher weder zu Ohren noch zu Gesicht gekommen. Ich denke allerdings, dass die von dir beschriebenen Strapazen für euch beide nur eine Übergangslösung sein sollten. Ich kann mir vorstellen, dass der Gewichtsverlust von Queens durch den ganzen Stress kommt, wenn er sonst auch nie so intensiven Menschenkontakt hat, dazu kommen wahrscheinlich noch Schmerzen und Unbehagen.
      Wenn sich die Gesamtsituation und das Stresslevel nicht bessert, solltest du vielleicht doch die Operation in Betracht ziehen. Es ist im Normalfall nur ein kleiner Eingriff, die Inhalationsnarkose ist üblicherweise auch gut verträglich, und das wäre dann keine Lösung auf Zeit, sondern würde im Erfolgsfall für Ruhe und Entspannung für euch beide sorgen.:)

      Gute Besserung auch von mir weiterhin!