2 männliche Baumstreifenhörnchen suchen ein neues Zuhause!

    2 männliche Baumstreifenhörnchen suchen ein neues Zuhause!

    Angaben zum Tier (* Pflichtangaben):


    *Art / Gattung:
    Tamiops swinhoei (chinesisches Baumstreifenhörnchen)

    *Farbschlag:
    natur

    *Alter (zumindest geschätzt):
    Summer 2015 geboren -> werden also drei Jahre alt.

    *Geschlecht:
    männlich

    *Preisvorstellung:
    hauptsache schönes neues Zuhause mit weiteren Wunis :D zu zweit ist es doch ein wenig langweilig für die Beiden!

    Bezugsquelle (Züchter/Zoogeschäft...):
    Privat bei Eppelsheim

    Charakter (zahm/nicht zahm):
    handzahm, neugierig, direkt bei einem! Allerdings gestreichelt werden möchte man dennoch nicht besonders gerne, man toleriert es höchstens.

    *Haltung (aktuell) innen oder außen:
    bisher innen

    *Mit oder ohne Käfig:
    Mit Voliere wäre möglich!

    *Abgabegrund:
    Nach dem tragischen Tod von Lay möchte ich meine Hörnchenhaltung beenden. Dazu suchen Puk und Flips eine neue Gruppe! :gkuscheln:

    Bild (wenn vorhanden):
    Werden in den nächsten Tagen folgen

    *Standort:
    Wuppertal

    Transport:
    nur persönlich abzuholen.

    Kontaktdaten:


    *e-mail-Adresse:


    Telefonnummer:
    Willst du es Dir nicht noch ein wenig überlegen? Es war schlimm, ja, aber das ist halt mal das Leben. Tiere sterben und manchmal ist es auch tragisch. Aber sie leben auch und machen uns glücklich.

    Mir sagte mal jemand, als ich sehr traurig war: Beklage nicht dein Schicksal, weil du jemanden verloren hast, den du geliebt hast. Beklage die, die nie geliebt haben.

    Ich finde, das gilt für Menschen und Tiere.
    Liebe Grüße von Wiltrud!

    Bei uns leben: Adahe und Mojak, die Rothörnchen und Sam, das Streifenhörnchen.
    Außerdem 4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 2.0 Kater, 3.1 Kaninchen, 0.2 Wachteln, 2.0 Rennmäuse


    Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
    und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
    (Kurt Marti)
    Willst du es Dir nicht noch ein wenig überlegen? Es war schlimm, ja, aber das ist halt mal das Leben. Tiere sterben und manchmal ist es auch tragisch. Aber sie leben auch und machen uns glücklich.

    Mir sagte mal jemand, als ich sehr traurig war: Beklage nicht dein Schicksal, weil du jemanden verloren hast, den du geliebt hast. Beklage die, die nie geliebt haben.

    Ich finde, das gilt für Menschen und Tiere.


    Hallo Thalpaka,
    da liegt ein Missverständnis vor. Ich liebe Hörnchen. Ich denke, ich mag sogar alle 285+ Arten :D Im Zoo, bei mir daheim oder in der Natur kann ich denen stundenlang zuschauen.
    Die Brüder von Lay sind leider in relativ kurzer Zeit hintereinander verstorben. Schubs Todesursache konnte nicht geklärt werden, war auch noch beim TA, Rairan hatte schlimme Zysten im Körper und musste erlöst werden. Sie drückten nach einer kurzen Zeit mit der Diagnose zu sehr auf seine Organe. Zwischen den Beiden lag nur eine kurze Zeitspanne. Deshalb musste es dann schnell gehen, entweder Lay in eine Gruppe oder Wunis zu Lay setzen. Im Winter war es nicht möglich Lay in eine Außenhaltung abzugeben. Es ist nicht immer einfach Tiere im gleichen Alter zu bekommen. Ich wollte auch keine Jungtiere (vom Züchter). Es sind dann trotzdem zwei Jungtiere geworden (jmd hatte ein schwangeres Tier "aus Versehen" bekommen).
    Und heute stehe ich wieder vor der Entscheidung, noch sind beide, Puk und Flips, jung und fit. Nichtsdestotrotz möchte ich die Tiere keine weitere Generation lang halten. Ich hoffe. ich habe deshalb ein bisschen mehr Zeit ein geeignetes neues Zuhause für die Beiden zu finden. Wenn ich es eilig hätte, würde ich es auch bei den einschlägigen Kleinanzeigen probieren. Ich möchte es aber lieber hier über das Forum, da hier echte Liebhaber unterwegs sind und vielleicht ist ja demnächst jmd. in der Situtation und sucht dringend Gesellschaft. Und soo lange genieße ich die Zeit mit meinen beiden neugierigen Chaoten! :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „spaxs“ ()

    Ich hatte halt den Eindruck, du wärst jetzt so geschockt über den Tod, dass Du sie nicht mehr halten willst.
    Wenn du prinzipiell mit der Haltung aufhören willst, und aus dem Kreislauf, dass immer welche übrigbleiben und wieder Gesellschaft brauchen, aussteigen willst, dann ist das natürlich etwas anders.
    Alles Gute den beiden! :)
    Liebe Grüße von Wiltrud!

    Bei uns leben: Adahe und Mojak, die Rothörnchen und Sam, das Streifenhörnchen.
    Außerdem 4.0 Alpakas, 2.0 Lamas, 2.0 Kater, 3.1 Kaninchen, 0.2 Wachteln, 2.0 Rennmäuse


    Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin,
    und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.
    (Kurt Marti)